135 Interessenten sind die Basis für den konkreten Start in die Realisierung.

Seit einigen Wochen arbeitet ein Ausschuss der Arbeitsgruppe "Bürgerenergie Schopfloch" intensiv und rührig daran, die notwendigen Unterlagen für die Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft zu erarbeiten.

Die Liste der Unterlagen, die erstellt werden müssen, ist lang. Vom Satzungsentwurf bis zum Geschäfts- und Finanzierungsplan für die nächsten 3 Jahre gibt es viel zu tun.

Das Ingenieurbüro Hölken - Berghoff arbeitet am konkreten Planungsentwurf und der Kostenaufstellung für das Wärmenetz.

Bis Sommer 2015 sollen die Unterlagen stehen, so dass dann die Genossenschaft gegründet werden kann.

Noch können sich Interessierte beteiligen:

Bis zur umsetzungsreifen Fertigstellung der Netzplanung kann man noch als Abnehmer hinzustoßen.
Danach ist dies nur noch gewährleistet, wenn im Netz und an Ihrem konkreten Standort noch Reserve für die benötigte Wärmemenge verfügbar ist.
Aus diesem Grund können Neuanschlüsse später nicht unbedingt garantiert werden.
>> siehe auch FAQ

Falls Sie Informationen brauchen, wenden Sie sich einfach an eines der Mitglieder der Arbeitsgruppe oder einfach per Mail hier über die Webseite an uns (siehe Link rechts)

Im Rahmen einer weiteren Bürgerversammlung stellten Mitglieder der Arbeitsgruppe "Bürgerenergie Schopfloch" die geplanten weiteren Schritte zur Gründung der Genossenschaft vor und warben nochmal für die Beteiligung.

Hier finden Sie die zusammengefassten Informationen des Abends zum Nachlesen:
In den Gesprächen nach der Informations-Veranstaltung, die am 10. Juli stattfand, zeigte sich große Offenheit für das Projekt.
Viele stehen der Idee einer Bürger-Energiegenossenschaft positiv und aufgeschlossen gegenüber.

Zustande kommen kann das Projekt nur, wenn sich genügend Anschlussnehmer in unseren Ortsteilen beteiligen und die Anschlussdichte an den geplanten Fernwärmeleitungen ausreichend hoch ist. Ansonsten lässt es sich nicht wirtschaflich umsetzen.

Bitte beteiligen Sie sich noch an der Umfrage !
Diese ist die wichtige Grundlage für die weiteren Schritte im Projekt.

Wer den Fragebogen nicht (mehr) hat: Hier ist er nochmal zu finden.


Aktuelle NEWS