Wir brauchen ein Umdenken in der Verwendung und Erzeugung unserer Energie.  
Wenn wir auch unseren nächsten Generationen eine gute Zukunft erhalten möchten, dürfen wir nicht mehr nur einfach weitermachen wie bisher. Das ist ja inzwischen unbestritten. Und dazu leistet unser Nahwärme-Projekt einen wirklich großen Beitrag.

Soweit, so gut. © Jeanette Dietl - AdobeStock.comAber neben diesen wichtigen und hohen Zielen profitieren Sie auch jetzt schon ganz persönlich und direkt von vielen konkreten Vorteilen, die Ihnen der Anschluss an das Nahwärmenetz bringt.

Einige davon möchten wir Ihnen hier vorstellen: 
  • die Kosten für den Hausanschluss liegen bei den Heizsystemen, die üblicherweise bei uns hier in der Gegend verwendet werden, deutlich unter denen einer Kesselerneuerung. Wenn Sie mittelfristig damit rechnen müssen, dass eine solche Erneuerung bei Ihnen ansteht, dann gibt es auch finanziell keine bessere Alternative als den Anschluss an die Nahwärme. (Das stellen Ihnen unsere Berater gerne auch in konkreten Zahlen dar !)

Ab dem 31.1.2018 können die Verträge zum Bezug der Nahwärme unterschrieben werden.

Dann ist Ihre Beteiligung gefragt:

Ab diesem Zeitpunkt hängt alles vom konkreten Interesse der Bürgerinnen und Bürger in Schopfloch ab:
Kommen genug Verträge für eine wirtschaftlich und technisch tragbare Größenordnung zusammen, wird das Projekt definitiv starten.
Anderenfalls wird eine Umsetztung nicht möglich sein.

Es liegt also nun an Ihnen, selber mit zu machen und auch Ihre Nachbarn, Ihre ganze Straße und Ihre Freunde für das Projekt zu gewinnen !

Ab dem 31.1.2018 finden Sie hier auch alle Informationen und Unterlagen zu den Möglichkeiten, Ihren Gebäudeanschluss zu beauftragen.

Machen Sie mit - gemeinsam für Ihre persönliche Energiewende!

Interesse geweckt ? Dann fragen Sie hier nach Ihrem Anschluss


Das Konzept steht und ist realisierbar !

Mit der Informationsveranstaltung am 31. Januar startet das Angebot an alle Bürger, einen Anschluss zu bestellen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, im April eine Übersicht über die beauftragten Nahwärmeanschlüsse und damit die bestellte Wärmemenge zu bekommen.
In der Summe braucht die Genossenschaft eine Abnahme von etwa 7.100 MWh Wärme pro Jahr um wirtschaftlich arbeiten zu können.

Ausserdem sind wichtige Grundlagen für die Realisierung des Projekts bereits schon "auf den Weg gebracht".



Aktuelle NEWS